Die vier besten Methoden zur Stärkung der Sicherheit mit PC-basiertem Lifecycle Management

Sicherheitsbedrohungen werden immer ausgereifter, gezielter und komplexer. Die Folgen hören wir leider regelmäßig in den Nachrichten, wie die Berichte zu den jüngsten Angriffen durch WannaCry und Petya zeigen, die Unternehmen weltweit geschädigt haben. Die Endpunkte bleiben nach wie vor die Hauptquelle von Sicherheitsverletzungen, d. h. 95 % bestimmter Angriffe passieren am Endpunkt.1

Durch die Modernisierung und Aktualisierung der Endpunkte-Sicherheitstechnik auf den neuesten Stand sowie den Einsatz von Innovationen bei der Hardware-basierten Verschlüsselung und Authentifizierung können Unternehmen ihr Risiko senken und Anwendern noch mehr Schutz garantieren. Wir möchten Ihnen die vier besten PC-basierten Lifecycle Management-Methoden vorstellen, um das Sicherheitsrisiko in Ihrem Unternehmen zu senken.

Nr. 1: Einsatz von Hardware-basierten Sicherheitsinnovationen
Die Hardware moderner PCs und sonstiger Geräte ist mit robusten und innovativen Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Beispielsweise verwenden Intel® Core™ vPro™ Prozessoren der 7. Generation die Intel Authenticate® Technologie mit ihrem vielschichtigen Sicherheitsschutz, einschließlich Schutz und Authentifizierung durch Fingerabdruck und PIN und Bluetooth. Diese Fähigkeiten senken das Risiko für softwarebasierte Angriffe, wie das Knacken von Kennwörtern, Phishing und Screen Scraping.

Darüber hinaus sind Geräte mit Intel Core vPro-Prozessoren der 6. und 7. Generation mit Data Guard ausgestattet, der Technologie zur sicheren Datenverschlüsselung, die einfach zu integrieren und zu verwalten und gleichzeitig für den Endverbraucher transparent ist. Ein PC-basierter Lifecycle-Management-Prozess garantiert, dass Anwender, die zusätzlichen Schutz benötigen, darauf zugreifen können und ihre Hardwaretechnik dem neuesten technischen Stand entspricht.

Nr. 2: Verwenden Sie die beste Endpunkt-Datensicherheit und -verwaltung ihrer Klasse
Genau wie die Hardware passt sich die Software immer schneller an das komplexe Bedrohungsumfeld an. Wenn sich Unternehmen für ein PC-basiertes Lifecycle-Management-Programm von Dell EMC entscheiden, erhalten sie eine umfassende Endpunkte-Datensicherheit sowie Managementfunktionen, die sich auf vier wichtige Bereiche konzentrieren: Datenschutz, Gefahrenabwehr, Identitäts- und Systemverwaltung.

Kunden des PC-basierten Lifecycle Managements haben beispielsweise Zugriff auf Dell EMC Endpoint Security Suite Enterprise, die mittels maschinellem Lernen, Advanced Threat, mit einer Wirksamkeit von 99 % die bekannten und unbekannten Bedrohungen verhindert. Darüber hinaus können Kunden den Dell EMC Secure Lifecycle verwenden, um sowohl nicht bewegte Daten als auch übertragene und verwendete Daten zu schützen.

Nr. 3: Vereinfachte Verwaltung und Durchsetzung der Richtlinien
Die Verwaltung und Durchsetzung der Sicherheitsrichtlinien bedeutet für Unternehmen eine der größten Herausforderungen, insbesondere bei zunehmender Mobilität und Entfernung der Mitarbeiter sowie für den Einsatz persönlicher Geräte im Unternehmen (Bring-Your-Own-Device; BYOD). Durch die Verwendung des PC-basierten Lifecycle Managements von Dell EMC profitieren Kunden von Sicherheitslösungen, die für den Zweck vernetzt und entwickelt wurden, eine Konformität mit den Unternehmensrichtlinien und externen Bestimmungen zu erleichtern. Außerdem können IT-Mitarbeiter das Risiko des Einsatzes veralteter Geräte verringern, auf denen häufig ältere, nicht gepatchte Softwareversionen installiert sind.

Nr. 4: Sicherstellung des End-of-Lifecycle Managements
Viele Unternehmen sind sich der Flut von Sicherheitsbedrohungen überhaupt nicht bewusst, die am Ende des Produktlebenszyklus gegeben sind. Wenn ein Gerät ausgedient hat, wird es entweder entsorgt oder recycelt. Hierfür müssen alle gespeicherten Daten zerstört oder bereinigt werden. Ohne die geeigneten Prozesse und Verfahren riskieren Unternehmen eine falsche Verkaufsabwicklung, was zu einer potenziellen Datenschutzverletzung oder einem Nichteinhalten der Konformitätsanforderungen führen kann. Dank PC-basiertem Lifecycle Management von Dell EMC sind IT-Mitarbeiter in der Lage, sich von Dell EMC die beste Vorgehensweise für jedes einzelne Gerät bestimmen zu lassen. Hiermit wird nicht nur die Sicherheit erhöht, sondern auch die Investition maximiert.

Fazit
Cybersicherheit ist und bleibt das größte Anliegen für IT-Fachkräfte. Innovationen, wie Mobilität, Cloud-Computing, soziales Networking und das Internet der Dinge, erschweren zunehmend die Verwaltung der Umgebungen. IT- und Sicherheitsfachleute sollten jeden Aspekt ihrer Infrastruktur auf Schwachstellen prüfen, vor allem sollten sie das Risiko an den Endpunkten abschätzen.

Eine der einfachsten und effektivsten Methoden zur Verbesserung der Sicherheit ist die Verwendung eines PC-basierten Lifecycle Managements von Dell EMC. Neben der Einsparung bei den Gesamtkosten und der Erhöhung der Produktivität, ermöglicht das PC-basierte Lifecycle Management Ihrem Unternehmen, die neuesten Entwicklungen und Technologien beim Schutz der Sicherheit zu verwenden. Ein PC-basiertes Lifecycle Management erleichtert Ihrem IT-Team zudem die Sicherheitsverwaltung und erhöht die Anwenderfreundlichkeit und Sicherheit für Nutzer, unabhängig von deren Standort oder Geräten.

1Untersuchungsbericht 2015 zu Datenpannen“, Verizon, 13. April 2015